New Brunswick, Kanada

Wir haben die Hopewellrocks besucht. Hier gibt es laut Beschreibung den höchsten Tidenhub weltweit von sage und schreibe 10 Metern. Das ist nicht ohne, bei Ebbe gehst du zwischen den Felsformationen hindurch, bei Flut sind sie teils mit Wasser bedeckt.

Der Tidenhub ist ist hier so enorm, dass er ganze Flüsse zur Umkehr zwingt, das Meer drückt so 30-40 km ins Landesinnere, alles sehr spektakulär. Der Chocolate River wie der Fluss hier genannt wird transportiert Unmengen an Sedimenten und macht seinem Namen alle Ehre. 

Wunderbare Nationalparks reihen sich hier aneinander. Wir haben einige kleine Wanderungen im Fundy Nationalpark und im Kouchibouguac Nationalpark unternommen. 

Der Fundy ist bergig mit kleinen Flußläufen und Wasserfällen durchzogen, reicht aber dennoch runter bis ans Meer.

Der Kouchibouguac dagegen ist im flachen Gelände mit tundraartigem Bewuchs (mit fleischfressenden Pflanzen), geht über in Marschland mit vielen verschiedenen Vogelarten und Elchen, die wir aber um die Mittagszeit leider nicht beobachten konnten.

Im allerübrigen, der Kouchibouguac liegt im Land der Mi'kmaq Indianer.....ob es noch echte Mi'kmaq's gibt? Müsst ihr selbst herausfinden....wir sind schon wieder weitergezogen.

Schon wieder verlassen wir eine Provinz, eben noch auf den Straßen alles englisch und französisch beschildert, müssen wir uns jetzt komplett auf französisch umstellen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hermann & Angela (Donnerstag, 10 Mai 2018 07:48)



    Ein Pieps beim Fruehstueck und schon war lch am schlauen Kasten
    bei uns ist Feiertag und wir machen uns zum Kirchgang fertig.
    danke fuer Eure Info , schoene Bilder

    Viele Grüße
    H&A
    '