Eifel-Tour

28.05. und 29.05. nach einem kleinen Geburtstagsumtrunk bei Hermann sen. sind wir                               (nicht alkoholisiert ) gestartet. Unser Übernachtungsplatz bei der Harburg direkt oberhalb des gleichnamigen Ortes, sehr schön ruhig bis am nächsten Morgen eine riesige Herde von Schafen und Ziegen auftauchten. Wir dachten solche Massen sind nur weit im Osten zu finden. Betreut wurde die Herde von einer noch sehr jungen Schäfer-Meisterin, was es so alles gibt...
Danach ging unser Weg nach Nördlingen auf den Daniel (der Kirchturm der St. Georgs Kirche), auf die komfortablerweise überdachte und noch komplett erhaltene Stadtmauer, sowie in das Nördlinger Riesmuseum, um einiges über die Entstehung dieser Gegend zu erfahren. Das ganze entstand vor 15 Millionen Jahren durch den Einschlag eines beträchtlichen Meteoriten (1 km Durchmesser).
Weiter ging es auf der B 19, eine sehr schöne Strecke, wunderbare Landschaft.
30.05. Ein Herz für Liebende haben die Menschen in Bad Kreuznach.
Ein Blick auf die Mosel.
Übernachten bei Freunden.. danke Peter für deine Gastfreundschaft.
31.05. Gerolstein, sonst ist hier nix los.
Die Eifel hat vom Streckennetz einiges zu bieten, das was normalerweise mit dem Moped
Spass macht, ist genauso spannend mit unserem BayerMAN...
Und abends ist die Überraschung gelungen, schön war's, danke Guido.