Türkei Teil 1. Die Anreise

Ja.......endlich wieder unterwegs.
Nach einer tollen Abschiedsfeier und kurzem Abstecher beim Allradlerstammtisch ging's Richtung Süden.
Nach dem Katschbergtunnel strahlender Sonnenschein, das erste Gelati in Triest, dann rauf auf die Fähre nach Igumenitsa.
Im Hafen von Triest
Im Hafen von Triest
Zwischenstopp in Ancona
Zwischenstopp in Ancona
Griechenland wir kommen
Griechenland wir kommen
In Griechenland angekommen 25 Grad und verschneite Berge. Wie passt dass denn?
Über die neue Autobahn ostwärts machen wir einen Abstecher nach Meteora.
Nach dem langen Rumsitzen auf der Fähre tut eine Wanderung von Kalambaka zum Kloster Triada
richtig gut. Wir bleiben hoch oben in Meteora und lassen die Traumkulisse auf uns wirken.
Verschneite griechische Berge
Verschneite griechische Berge
Bergtour zum Kloster Triada
Bergtour zum Kloster Triada
Abendstimmung in Meteora
Abendstimmung in Meteora
Standplatz Meteora
Standplatz Meteora

Nach einer weiteren Nacht an einem griechischen Strand reisen wir in die Türkei ein und geniessen den Sonnenuntergang auf den Dardanellen. Dort treffen wir uns mit unseren niederländischen Reisegefährten und nehmen nach einem Ruhetag am Strand die Fähre von Eceabat nach Canakkale.

Nach kurzer Überfahrt sind wir im asiatischen Teil der Türkei angekommen.

Eceabat
Eceabat